Archiv für Mai 2011

tablesports

via

stormy weather

via

draw a picture

via

ich, du, sie oder wir?

ich gehe von absoluter individualität aus. und frage mich immer wieder ob das vielleicht falsch ist. es ist bekannt das der mensch ein ichbewusstsein hat und er somit individuel denken und handeln kann. jedoch handelt jeder mensch nach anderen moralischen und philosophischen vorstellungen, hat andere situationen erlebt und andere erfahrungen gesammelt. jeder einzelne eindruck wirkt sich dabei auf das handeln einzelner personen aus. manchmal nur minimal. in meinen augen sind es genau diese unterschiede, welche in der gesellschaft zu einem ‚gestörtem‘ verhalten untereinander führt. in der modernen gesellschaft wie unsere eine ist, wird versucht den unterschied zwischen menschen mit verschieden vorstellungen ein zusammenleben zu ermöglichen. diese gesellschaftsregeln bringen aber nichts, wenn es nicht wenigstens einen grundkonsens in der gesellschaft gibt. dieser muss von allen aktzeptiert werden ansonsten kommt es zu ‚verbrechen‘.
für mich stellt sich dabei die frage ob das wohl der gemeinschaft mehr wert ist als das des einzelnen. ich meine wenn es in einer gesellschaftsform zwar der gemeinschaft gut geht, jedoch einige individuen es als belasstung sehen und darunter leiden. die meisten würden sagen solange es der mehrheit gut geht ist das interesse des individums unwichtig. das liegt daran das in der vergangenheit der menschlichen geschichte das wohl der mehrheit immer wichtiger war. und gerade in der demokratie ist das wohl der mehrheit mehr wert als das wohl des einzelnen. allerdings ermöglicht die demokratie noch am meisten individualität im vergleich mit anderen systemen.

party last night

via

germanophob?!

via

roofs ‚r‘ ours

via

acid acid ac…

#1

#2

via

i was away

via

ein lied sagt nur dann mehr als tausend worte, wenn der text tausend und ein wort hat

ich denke nicht das jedes lied mit tausend und einem wort mehr sagt als lieder mit weniger text. doch ich denke dass, das lied von audio 88 nicht so gemeint ist. es ist viel mehr eine ansich, in der ein wort nur eine bedeutung hat, und somit nicht die interpretation eines liedes zählt sondern nur der inhalt, welcher durch eindeutig definierter worte daraus ergibt. ich war auch lange der meinung, das worte eindeutig sein sollten, damit missverständnisse unwahrscheinlicher werden.

so much light…

via

hit me baby

via